Madame Chapeau #3 – Nathan Oye

Manchmal gibt es Augenblicke in den sich Mensch, Natur und Musik zu einen magischen Moment vereinen. Zeit in der man sich unter dem Kopfhörer wie in seiner eigenen Welt fühlt, Minute und Sekunden für sich selbst.

Der Mix für die Madame Chapeau Serie von Nathan Oyehat mit mich das ganze Wochenende begleitet. Er wirkte in verschiedensten Situationen.

Die Zweitteilung in den eher ruhigeren ersteren Part u.a. mit einem Klavierstück von Nils Frahm und der später ansteigenden (deep)-housigeren Trackauswahl ist einfach so gut ausbalanciert, dass man ‚Madame Chapeau #3‘ einfach nochmal und nochmal hören mag.

Schade, dass ich nicht bei Nathan Oye’s Aufritt zum Laut und Luise Labelshowcase im Kater Holzig zugegen sein konnte, ich denke Maryli kann da noch einiges berichten.

Doch danke erstmal für das hier. Ich liebe Musik, in der ich mich einfach verlieren kann.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to StumbleUpon

One thought on “Madame Chapeau #3 – Nathan Oye

  1. Maryli

    Es war eine wundervolle Veranstaltung mit wunderschöner Musik und Menschen.. bis heute habe ich die ganzen Eindrücke noch nicht richtig verarbeitet! Das Set von Nathan war, wie erwartet, großartig! In diesem Sinne… auch DANKE von meiner Seite!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.