Musikfreunde @ Sektor Evolution Dresden ||| 02.06.2012

„Wenn es brennt, sind die Freunde da.“

   

Wie eventuell der eine oder andere mitbekommen hat, brannte es in der Dresdner Neustadt im Plattenladen Fat Fenders kurz vor Ostern. Nach nicht einmal 2 Wochen konnte der Laden aufgrund unzähliger Helfer wieder eröffnen. Dennoch sind noch Spuren, vor allem finanzieller Art, geblieben.

Da ich nicht der grandioseste Pressetexter bin, könnt Ihr Euch hier einen kleinen Überblick verschaffen: SZ-Online

Jetzt fragen sich sicher einige, was soll das Ganze Trara im modernen Zeitalter…

„…es ist der Plattenladen, in dem die Akteure der Musik sich treffen, sich austauschen, sich unterhalten, Ideen entwickeln, Pläne schmieden, diskutieren, Freundschaften schließen und die Musik in der eigenen Stadt am Leben halten… das alles passiert nicht vor deinem Laptop, kann nicht von einer Datei wiedergegeben werden, sondern es dreht sich alles um ein physisches Medium! Du kannst es anfassen, es drehen, wenden, es hat einen Wert, es bleibt bestehen….
Facebook, Soundcloud u.a. sind vielleicht Kommunikationsverstärker, der Ursprung unserer Leidenschaft, unseres Antriebs und unserer Ideen liegt (für mich und viele andere in Dresden) im Fenders Recordstore!“

Albrecht Wassersleben von Uncanny Valley trifft es meines Erachtens damit ziemlich genau.

Nach kurzer Absprache kam nun denn der Vorschlag von Micha Schuhmann vom Alten Wettbüro:

„Meiner Meinung nach wäre es wichtig, eine konzentrierte, gemeinsame und größere Aktion mit ganz vielen dresdner Artists in einem möglichst großem Rahmen zu machen. Ich möchte eher die vielen kleinen Ideen zu einer großen und entsprechend vorbereiteten Benefiz-Party bündeln. So kommt meiner meinung nach, auch ein etwas größerer Betrag zusammen, den man an die Jungs durchreichen kann. Ich würde auf diesem Weg alle Veranstalter, Künstler, Promoter und Unterstützer bitten, die Angebote und Vorschläge zu sammeln und wir treffen uns nächste Woche und besprechen das Ganze…ich glaube, das könnte ziemlich fetzen, wenn wir alle was gemeinsam machen würden! Was denkt Ihr?“

Gesagt, getan… mit unglaublicher Mühe, spielen von circa vierzig Crews die unterschiedlichsten Artists im derzeit logistisch wertvollsten Club Dresdens auf – im Sektor Evolution. Es wird 3 Floors geben, einer davon Outdoor, wo dann auch die Afterhour bis Sonntag 19 Uhr zelebriert wird. Von Dubstep, Drum’n’Bass über Hip Hop Beatz und Funk zu Deephouse und Techno. Wie auch immer… Genre-übergreifend halt!

Gestandene Deko- und VJ-Teams kümmern sich um den Augenschmaus. Ziel ist es, dass alle Spaß haben!!! Miteinander, untereinander, durcheinander.

Zur Veranstaltung erscheint die ‚Fat Fenders Kumpilation‘ „als CD in schicker Vinyl Optik damit ihr die Musik auch im Auto auf dem Weg zur Party, beim Katerfrühstück oder beim Plattenregal zusammenbauen hören könnt. Sie ist auf 112 Stück limitiert und ‚hand numbered‘ – wie man so schön sagt.“

Sehr feine Tunes sind drauf. (Naturelement durfte ich sie für Euch schon mal vorhören. *hust*) Neben den hier irgendwo schon genannten Acts sind u.a. dabei: Break SL, Scherbe, Götterkreis, Analogue Audio Association und Sam Francesco & steve.e! Einen Teil kann man schon auf Soundcloud vorhören. Warum die Auflage von 112? Ihr erratet es sicher… ebenso die Kreise und die Naht auf dem Flyer.

Dann mal ran zum aktuellen Line-Up:

OUTDOOR:
• Erich & Bamboo Soundsystem (Groovestation)
• Andy K. (Kursoundz)
Sena Makrik & Educut (H1M2)
Fortran & Mikster & Kreller (Palm Springs Discotheque)
• Q & Studio17 & Tlow Rock (Buschfunk)
• Francis64 (Sleepy City)
• DJ Olo (MK34 & The Prince of Dance)
Mr. K. & east & DNZ (Funky Monkey)
• Cover (Idealfun)
• #npnk (We like…)
• Hombres Discos aka Tiny & Spunky

BASS:
• Gnista (Obscura Sound)
• Breather (Sonic Food)
• Elemiz b2b DJ Wash (Kongkast)
• Sam Francesco b2b Herr Kallenbach (High Finesse + Green Planet)
• Fabian Leuchtmann b2b Maxwell (High Finesse + Green Planet)
Noize Creator (Suburban Trash)
• Albreax b2b Dub Positive (Sub Sickness/Ohrtofon)
• Zonk b2b Eski b2b Fiasko & Noa (Wikked Soundz + Nyce Guys + Danger Movement)
• Evraix (werkstoff)
• Jampell (Cillistic inc.)

TEC:
• Sven SX b2b Insect 0. (banq.de / Etui)
• Oliver Herrlich (Loner)
• Analogue Alien 1010 (Musik AG)
• Ka.Pe. Live! (melted/Blueform/Lockertmatik)
• A-L-X
• Deeteck (Robot Ranch)
• Johannes Fröhlich b2b Aron Lanz (Kurz & Schmal)
• Taorie (Deprogramming)
• Konse b2b Wilhelm (Schneider Bros.)
• Floh Baerlin (Salection)

AFTERHOUR:
• Credit 00 b2b Conrad Kaden (Uncanny Valley)
• Max Beta b2b Leise b2b John Tale (follow the white rabbit)
• HGN (Broileroom)

Ich bin gespannt und freue mich unheimlich darauf!

FB-Event + Pressetext: https://www.facebook.com/events/355918347800266/
FB-Page: Musikfreunde Dresden
Fat Fenders (Seite geht wohl momentan nicht.)
FB-Fenders Recordstore: https://www.facebook.com/fatfendersrecordstore
FB-Fat Fenders-Page: https://www.facebook.com/pages/Fat-Fenders/180096438704867
Interview mit den Betreibern auf banq.de + ein paar Fotos
Artikel in/auf De:Bug

Wer dem Fat Fenders anderweitig helfen mag: „Nicht denken, schenken!“ (H. Schneider)

(Fat Fenders Einsatzzentrale… wie schön das klingt. Über 500 Helfer jeglicher Art. Fetzt! Maler, Plattenwäscher, Organisatoren, Regalezusammenbauer, Klemptner, Pizzabringer, Bierspender, Sprendenboxaufsteller, InDerEckeRumSteher, Beutelkäufer, RaumZurVerfügungSteller, usw. . Top Action!

Ich arbeite übrigens nicht in dem Laden, aber möchte an der Stelle allen danken für diese unglaubliche Leistung.

Man sieht wie wichtig Musik sein kann und was sie bewirkt.

Mal davon abgesehen, dass den Plattenladen zwei sympathische Zeitgenossen betreiben.)

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to StumbleUpon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *