Ostkreuz Film

‚Ostkreuz‘ ist eine Kurzfilm-Doku über den gleichnammigen, schon lange sanierungsbedürftigen Bahnhof, an dem wohl schon jeder Touri vorbeigekommen ist und wo sich „tagein tagaus ein liebenswürdiges Mosaik verschiedener Charaktere einfindet“.

Unterlegt mit Geräuschen des täglichen Bahnhofsalltags und minimaler Musikuntermalung, reihen sich bauliche Perspektiven mit Momentaufnahmen des Bahnhofs vor dem Beginn des Umbaus 2006 aneinenader.

Das Ostkreuz hat sich „gerade durch sein leicht in die Brüche gekommenes (oder ja: abgefucktes) Erscheinungsbild in viele Köpfe eingebrannt – ein Bild, dass bald durch eine überdimensionale, sterile Glasfassade a la Berlin Hauptbahnhof ersetzt werden wird.“

Entgegengesetzt mancher Meinung in den Kommentaren auf Debug, danke ich den Machern Laura Geiger, Tom Kretschmer für den Einblick, das mir fast nur als Dauerbaustelle Berlins bekannte Ostkreuz einst aussah und teile die Angst, dass der Charme mit dem Umbau verloren geht.

via Debug

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to StumbleUpon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.