Sonntagsbeat #17: 1000names – Fly to the cities

Meinen ersten Kontakt mit dem französischen Label Eklektik Records hatte ich vor etwa 3 Jahren im Alten Wettbüro in Dresden, als der junge Yoggyone ganz schüchtern ein grandioses Liveset, zwar vor wenigen, dafür aber begeisterten Zuhörern zum besten gab.
Nun feiert das Label sein zehnjähriges Bestehen und kommt dabei mit einer Best Of Compilation um die Ecke. Neben besagtem Yoggyone sind darauf auch die beiden Bulgaren Margarit Aleksiev und Nikolay Todorov, bekannt als 1000names, mit dem heutigen Sonntagsbeat ‚Fly to the cities‘ vertreten…

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to StumbleUpon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.