Entschleunigung #71: Amiina – The Lighthouse Project

Iceland. Menschen, Natur, Musik.

Ein Lächeln liegt auf allen Gesichtern. Die Insel der Elfen und Trolle, in dem die Sprache etwas Tolles hat. Herzlichkeit gegen die Rauheit von Wind und Wetter.

Die Bewohner sind sehr der Wärme der Musik zugetan, kein Tag vergeht ohne zu singen, zu musizieren.

Ich erfreue mich daran die Freundlichkeit ganz besonderer Menschen erfahren zu haben.

Die Musik von Amiina bringt mich zurück in diese Stimmung voller Lebensfreude.

Bringt mich zurück in diese kurze Zeit in Island voller Erlebnisse.

Im Kontrast dazu sehe ich das Leben hier in der Hauptstadt, wo ein Lächeln beim Gegenüber für Unruhe sorgt anstatt es mit Freude zu erfüllen.

Und so versteh ich, fast ein jeder kommt zurück nach Iceland, wegen den Menschen, der Natur, der Musik.

„About 4 years ago, in 2009, when amiina was a band of four, the band set out on a journey across Iceland performing in lighthouses and other unusual locations. They set off in a big van packed with instruments, accompanied by a photographer, one spouse, one newborn baby and another about to be born, and drove over rugged roads, seemingly to the end of the world, to perform music – songs that were a mix of old and new, little nocturnes in simple arrangements.
Late last year amiina decided to re-visit the Lighthouse Project, to record these 5 songs in their original arrangements, and give the music the prospect to travel out and across forever.“

THE LIGHTHOUSE PROJECT – PERTH from amiina on Vimeo.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to StumbleUpon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *