Balkan Beat Box

Wenn man eine Band nennen sollte, die es sehr gut versteht Weltmusik mit modernen Klängen zu fusionieren, um sie so auch einem größeren Publikum näher zu bringen, dann wäre das zweifelos Balkan Beat Box.

Die Mitgründer Ori Kaplan und Tamir Muskat, der insgesamt zehnköpfigen Band, sind beide in Israel aufgewachsen, trafen sich jedoch erstmals in Brooklyn. Beide sind mit Musik groß geworden. Kaplan war ein Klezmerklarinettist und spielte unter anderem bei Gogol Bordello, während Muskat Schlagzeuger einer Punkband gewesen ist. Die beiden entwickelten einen sehr eigenen Stil, indem sie die musikalischen Klänge von jüdischem Klezmer, Klängen des Mittelmeer- und Balkanraums mit Hiphop- und Dancehallbeats kombinierten. Die Gruppe ist stark beeinflusst von jamaikanischem Dub, wobei sich auch andere Einflüsse in ihrer musikalischen Mischform wiederspiegeln.
Die Ziele von Balkan Beat Box waren es, alte und traditionelle musikalische Traditionen mit denen des Hiphops zu verschmelzen, um eine neue Musikform zu erstellen, mit der man die Besucher von Clubs oder Diskotheken ansprechen kann. Balkan Beat Box verstehen ihre Musik als Versuch Frieden und Völkerverständigung zu unterstützen.

Das erste Album Balkan Beat Box wurde 2005 bei Shantel’s Essay Recordings veröffentlicht. Im Jahr 2007 folgte das zweite Album mit dem Titel Nu-Med. Beide Alben erhielten weltweit Aufmerksamkeit. Während das erste Album sich mehr auf mediterrane Klänge konzentriert, beinhaltet das zweite Album mehr arabische und spanische Einflüsse. 2010 folgte nun Blue Eyed Black Boy.

MS Popup Player

Weiterer Stuff:
http://www.balkanbeatbox.com/
http://www.myspace.com/balkanbeatbox

Balkan Beat Box

Wenn man eine Band nennen müsste, die es sehr gut versteht Weltmusik mit modernen Klängen zu vereinen, um dies auch einem größeren Publikum u.a. näher zu bringen, dann wäre das zweifelos Balkan Beat Box.

Die Mitbegründer Ori Kaplan und Tamir Muskat, der insgesamt zehnköpfigen Band, sind beide in Israel aufgewachsen, trafen sich jedoch erstmals in Brooklyn. Beide sind mit Musik groß geworden. Kaplan war ein Klezmerklarinettist und spielte unter anderem bei Gogol Bordello, während Muskat Schlagzeuger einer Punkband gewesen ist. Die beiden entwickelten einen sehr eigenen Stil, indem sie die musikalischen Klänge von jüdischem Klezmer, Klängen des Mittelmeer- und Balkanraums mit Hiphop- und Dancehallbeats kombinierten. Die Gruppe ist stark beeinflusst von jamaikanischem Dub, wobei sich auch andere Einflüsse in ihrer musikalischen Mischform wiederspiegeln.
Die Ziele von Balkan Beat Box waren es, alte und traditionelle musikalische Traditionen mit denen des Hiphops zu verschmelzen, um eine neue Musikform zu erstellen, mit der man die Besucher von Clubs oder Diskotheken ansprechen kann. Balkan Beat Box verstehen ihre Musik als Versuch Frieden und Völkerverständigung zu unterstützen.

Das erste Album Balkan Beat Box wurde 2005 bei Shantel’s Essay Recordings veröffentlicht. Im Jahr 2007 folgte das zweite Album mit dem Titel Nu-Med. Beide Alben erhielten weltweit Aufmerksamkeit. Während das erste Album sich mehr auf mediterrane Klänge konzentriert, beinhaltet das zweite Album mehr arabische und spanische Einflüsse. 2010 folgte nun Blue Eyed Black Boy.

Einen Eindruck des neuen Lonplayers kann man wunderbar auf ihrer MySpace bekommen:
http://www.myspace.com/balkanbeatbox