Moby – All Sides Gone

Moby ist für mich ein zweischneidiges Schwert. Die ältere Stücke wie ‚God Moving Over The Face Of The Water‘ hab ich tief in mein Herz geschlossen oder wie das ‚Play‘-Album hoch und runtergehört. Neuere Sachen wirken mir einfach zu poppig und haben nichts mehr gemein mit seiner Punk Attitüde wie in ‚Feeling So Real‘.

Doch ‚All Sides Gone‘ ist wieder mal willkommen anders.

„Minimale Ambient-Atmosphäre mit kleinen Melodien vom Piano. Und mit einer Geschichte, die mich glattweg auf eine kleine Reise schickt. Eine schöne Reise für eine halbe Stunde. Hach.“

Einfach sehr gut um fantastisch in den oder aus dem Tag zu kommen. Guten Morgen.

via Kraftfuttermischwerk

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to StumbleUpon

One thought on “Moby – All Sides Gone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.