Entschleunigung #44: 2xth – schmelzwasser

Zurück in der Hängematte. Die Musik kommt endlich wieder aus der Anlage. Es läuft ein Mix aus IDM und Ambient ‚Schmelzwasser‘ zum Entspannen, zum Runterkommen, die Phantasie spielt einem gelungene Streiche. Musik kann manchmal so viel mit einem anstellen.

Eine schöne Zusammenstellung von 2xth, die mich schon dreimal die Woche heimsuchte und bei der ich immer wieder neue schöne Nuancen entdecke. Sei es ‚Faint Dazzlings‘, einem der besten Titel von Ametsub’s Album ‚The Nothings Of The North‘, der unfreiwillige Ohrentest oder wie Beat und Klavier miteinander liebäugeln – man fühlt sich als Zuhörer in einer sonderbar fabelhaften Welt.

Die große Entdeckung das experimentelle ‚Fremd‘ von Byetone. Mit seinen dt. Sprachanteilen lässt es einen gespannt der Geschichte lauschen und man fühlt sich vollkommen gut unterhalten.

„Manchmal kommen im Fernsehen recht vernüftige Sendungen.
Aber das wahre Leben schreibt doch die besten Geschichten.
Da war z.b. mal ein Herr…“

So bleibt mir nur noch eine gute Nacht zu wünschen und die Emfehlung zu geben, auch mal die anderen Mixe von 2xth auf Percussion Lab genüsslich zu erhören.

[audio:http://s3.amazonaws.com/media.percussionlab.com/audio/mp3s/4927/2xth_-_schmelzwasser.mp3|titles=2xth – schmelzwasser]

Best Parts:
@11 min Ametsub – Faint Dazzlings (short ver.)
@38 min Byetone – Fremd

via Percussion Lab

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to StumbleUpon

One thought on “Entschleunigung #44: 2xth – schmelzwasser

  1. Pingback: Click! 38 2012 | Merely Thinking

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.